Mehrsprachigkeit

 

Konzept: Brieffreundschaft mit einer Schulklasse aus Neuseeland

 

Wann: seit der Klasse 3 durchgehend

Wo: Kooperation zwischen der Konrad Agahd Grundschule und der Schule in Neuseeland

 

Zielstellung:   Zu Beginn sollte eine einfache Brieffreundschaft zu Gleichaltrigen mit dem Ziel stattfinden, die Schüler und Schülerinnen zum Schreiben zu animieren und zu motivieren. Mittlerweile hat sich diese Zielstellung aufgrund der Distanz und der Zielschule geändert. Die Schüler und Schülerinnen lernen einen anderen Schulalltag von Gleichaltrigen kennen, sowie ihre Traditionen und Gebräuche. Des Weiteren wird dieses Projekt aufgrund der Sprachbarrieren in den Englischunterricht verlagert und fortgeführt.

 

Inhalt:            

  • In regelmäßigen Abständen schreiben die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3a 2017/2018, 4a 2018/2019 (zu Beginn in deutscher Sprache, nun zunehmend in englischer Sprache) einen Brief an die Schüler und Schülerinnen aus New Zeeland
  • die deutschen Briefe werden von der dortigen Lehrerin übersetzt
  • die englischen Briefe übersetzt zunehmend unsere Englischlehrerin Frau Patzak
  • die Briefe werden mit verschiedenen Materialien, wie Bilder, Projektarbeiten, Souvenirs, Fotos uvm. gesammelt und von Frau Heinicke versendet

 

Zielgruppe:               

  • Klasse 4a Jahrgang 2018/2019
  • Schüler und Schülerin aus New Zeeland
  • Frau Heinicke, Frau Patzak

 

Ansprechpartner:     

Frau Heinicke und Frau Patzak

 


 

 

Konzept:  „Wenn Briefe Brücken bauen“

 

Zielstellung: Die SchülerInnen der Konrad-Agahd-Grundschule aus der Klasse 4a entwickeln eine Brieffreundschaft mit einer Schulklasse aus Neuseeland. Es sind SchülerInnen aus Room 2 und 3 und Andrea Heinicke. Bei der Partnerschule handelt es sich um die Oceanview Heights School in Timaru, Neuseeland.

 

Inhalt: Zwei Kontinente lernen sich über Brieffreundschaften kennen. Sie bekommen einen Einblick in das Land und Leben in Neuseeland. Sie lernen die unterschiedlichen Jahreszeiten und Zeitzonen kennen, in denen die TeilnehmerInnen leben. Wenn bei uns Winter ist, ist dort Sommer. Während wir in der Schule sitzen und lernen, gehen die Kinder in Neuseeland schlafen. Die SchülerInnen beschäftigen sich mit Fragen wie „Wie viele Stunden müssten wir fliegen, um einander zu besuchen?“

Durch die briefliche Verbindung sind neue Einblicke in dieses ferne Land möglich. Während des Schreibens entwickeln die SchülerInnen ihr Wissen, das Schriftbild sowie den schriftlichen Ausdruck in treffenden Wörtern weiter. Die Spannung, wann die SchülerInnen Post und eine Antwort erhalten, ist riesengroß.

 

Zielgruppe: SchülerInnen der Klasse 4a

 

Ansprechpartner: Frau Heinicke, Frau Bercean, Frau Berenyi

 


 

 

Konzept: Elterncafé

 

Zielstellung:

  • Einbindung der Eltern in die Schule
  • Ermutigung zur Mitgestaltung des Schulalltags durch Eltern
  • Vertrauensvolle Atmosphäre schaffen und den Eltern Sicherheit in schulischen Themen geben
  • Niedrigschwelliges Angebot zu verschiedenen Problemen

 

Inhalt:

  • Regelmäßiges Treffen :  Di.+Fr. 7.30-10.30 inkl. Kochnachmittag vierzehntägig LehrerInnen-und ErzieherInnenfrühstück
  • Gesunde Brötchen für die Kinder zubereiten
  • Mitgestaltung von Festen und Feiern z.B. Schulfest und Kiezfest
  • Kennenlernen und Austausch der Eltern untereinander
  • Informationsveranstaltungen
  • Anlaufpunkt für PädagogInnen, neue Eltern, neue Fachkräfte und Interessenten

 

Zielgruppe:

  • Alle Eltern der Konrad Agahd Schule
  • Personal und Fachkräfte der Schule
  • Stadtteilmütter und Kooperationspartner im Kiez

 

Ansprechpartner:

Kevser Elicekli

Schulsozialarbeiter