Projektwoche vom 16.03.-20.03.15 „Sprache und Kunst“

Klasse: 5a (Thema: Meine Maske)

Verantwortliche/Begleiter: Frau Fielko

Einbeziehung von: Staatliche Museen zu Berlin

Rahmenlehrplan/Standard:

Rahmenlehrplan: Teil C: Deutsch: 1.2 Fachbezogene Kompetenzen: Schreiben:

Die Schüler erfahren, dass Schreiben zur gedanklichen Auseinandersetzung dient und einen kreativen Umgang mit Sprache ermöglicht. Dabei entwickeln sie die Bereitschaft und Fähigkeit, Texte zunehmend eigenständig, zielorientiert und situationsgerecht zu gestalten.

Rahmenlehrplan: Teil C: Kunst: 1.1 Ziele des Unterrichts:

Die Schüler werden zunehmend befähigt, ihre schöpferischen Potentiale einzusetzen und weiterzuentwickeln. Dabei werden sie über verstehendes Wahrnehmen und gestaltendes Handeln in ihrer individuellen künstlerischen Entwicklung unterstützt und gefördert.

 

Ziel:

Die Schüler sind in der Lage eine eigene Gipsmaske zu einem selbst gewählten Thema herzustellen und zu gestalten. Die Schüler sind in der Lage zu dieser Maske ein passendes Gedicht zu verfassen. Die Schüler präsentieren die hergestellten Produkte anderen Klassen.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag

Inhalt

16.03.2015

Einführung in Projekt „Meine Maske“

-   Welche Bedeutung haben Masken für den Träger? Wie stellt man Gipsmasken her?

-   Welche Arten von Gedichten gibt es? Welche stilistischen Mittel gibt es in Gedichten?

17.03.2015

Besuch Ethnologisches Museum

-   Auseinandersetzung mit Masken aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen

18.03.2015

Anfertigen der Gipsmasken und Beginn mit den eigenen Gedichten

19.03.2015

Gestalten der Gipsmasken und Fertigstellung der eigenen Gedichte

20.03.2015

Vorbereitung Präsentation, Präsentation und Auswertung Projektwoche

 

Überprüfung/Woran erkennen wir, dass die Ziele erreicht sind:

Die Schüler haben eigene Gipsmasken zu einem selbst gewählten Thema hergestellt und gestaltet. Die Schüler haben zu diesen Masken ein passendes Gedicht verfasst. Die Schüler haben die hergestellten Produkte den Klassen 2a und 4a präsentiert.

 

Auswertung/Beurteilung des Projektes:

voll erreicht X

teilweise erreicht O

nicht erreicht O

hinderlich/auftretende Probleme: Schüler vergessen, dass auch an Projekttagen die gleichen Regeln wie im Schulalltag gelten.

Was/wie das nächste Mal anders: Zu Beginn des Projektes die Regeln für die Arbeit an den Projekttagen mit den Schülern vereinbaren.