Lesewoche 2019/20 - Projektkarten

 

 


 

 

Projektwoche  vom 11.11.- 15.11.2019   „Lesen“

 

Thema: „ Elmar“ von David McKee

Klasse: 1a        

Verantwortliche/ Begleiter:  Fr. Burke/ Fr. Suske

 

Einbeziehung von:  Kinderbuch

Rahmenlehrplan/ Standard:  Fächerübergreifend Deutsch, Kunst und Musik

Deutsch: Den SuS wird das Buch in Teilen vorgelesen. Nach der Erstbegegnung stellen die SuS Vermutungen zur Hautfigur an. Jeden Tag wird die Geschichte fortgesetzt. Zur Festigung

Fertigen die SuS Bildergeschichten, lösen Buchstaben- Rätsel, fertigen ein Faltbüchlein an und formulieren eine eigene Elmar-Bild- Geschichte mit kleinen Texten. Die Neugier auf den Text wird geweckt, dass Anstellen von Vermutungen geübt, die eigene Vorstellungskraft geweckt, dass Schreiben mit der Schreibtabelle trainiert sowie das aktive Zuhören werden geschult.

Kunst: Die SuS fertigen ein Elmar- Bild an, basteln mit Flechtstreifen, trainieren am Fehlerbild, fertigen ein Elmar- Memory an und stellen ein Elmar- Puzzlebild her.

Musik: Die SuS klatschen, stampfen die Elefanten-Rhythmen nach oder spielen sie auf einem Instrument nach.

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler lernen eine Ganzschrift kennen und reflektieren die Botschaft des Buches:“ Sei du selbst! Akzeptiere dich so, wie du bist, und mache das Beste daraus!“ mit ihren eigenen Erfahrungen. Die Neugier aufs Lesen wird durch die anhaltende Beschäftigung mit der Ganzschrift gestärkt.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.19 Die SuS lernen den Anfang der Geschichte und die Hauptfigur kennen und stellen Vermutungen über sie an. Elmar wird gebastelt und ein Elmar- Puzzle hergestellt. 
12.11.19 Die SuS erzählen den Anfang der Geschichte nach. Die Geschichte wird beendet und m.H. einer Bildergeschichte nacherzählt. Mit der Schreibtabelle werden Elefantennamen aus dem Buch geschrieben und ein Fehlerbild bearbeitet.
13.11.19 Das Faltbüchlein“ Hallo Elmar!“ wird gebastelt, gemalt und mit kleinen Texten versehen. Eine rechts- links- Orientierungsübung wird in Partnerarbeit bearbeitet und eine Flechtstreifen- Bastelübung angefertigt.
14.11.19 Die SuS malen und erzählen oder schreiben eine eigene Elmar- Geschichte. Sie Sie klatschen, stampfen oder spielen Elefanten- Rhythmen und fertigen ein Elmar- Memory an.
15.11.19 Ausflug ins Haus des Rundfunks zum Vorlesetag des RBB „ Der rbb liest- Große für Kleine“

 

 


 

Projektwoche  vom 11.11. – 15.11.2019 „Lesen“

Klasse:     1b

Thema:    „Der Grüffelo“

Verantwortliche/ Begleiter:  Frau Ochman

Einbeziehung von:    Kinderbuch und Film „Der Grüffelo“

Rahmenlehrplan/ Standard: fächerübergreifend Deutsch, Kunst und Sachunterricht

Deutsch: Da die Kinder noch nicht lesen können, wird der Text von der Lehrerin vorgelesen (RLP S.19: Sprechen und Zuhören – Verstehend zuhören). Die unbekannten Wörter werden geklärt und einige Reime aus dem Buch auswendig gelernt. Mit Hilfe der Anlauttabelle werden einige Wörter aus dem Buch laut vorgelesen (RLP S.24: Lesen – Lesefertigkeiten nutzen). Die Schüler und Schülerinnen können folgerichtig die Geschichte mit eigenen Worten (Hilfsmittel: selbstgefertigten Stabpuppen und Masken) wiedergeben und einfache Fragen zum Text mit ganzen Sätzen beantworten (RLP S.25: Lesen – Lesestrategien nutzen – Textverständnis sichern, RLP S.17: Sprechen und Zuhören – Zu anderen sprechen).

Kunst: Stabpuppen und Masken anfertigen (RLP S.14: Gestalten - Material einsetzen und nutzen).

Sachunterricht: Waldtiere aus der Geschichte kennenlernen (RLP S.36: Tier).

Ziel: Die Schüler und Schülerinnen beschäftigen sich über einen längeren zusammenhängenden Zeitraum mit einem Kinderbuch. Sie üben verständlich zu sprechen und anderen verstehend zu zuhören. Stärkung der Lesemotivation. Das Wissen über Waldtiere vertiefen und erweitern.

Selbstständige Arbeit an der Lerntheke.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.2019Montag Thema des Projekts und Motivation der Schüler.Die Geschichte mit Hilfe der Bilder folgerichtig wiedergeben. Eigenschaften von Grüffelo und der Maus besprechen. Intentionen der Geschichte erkennen: Angst, Mut, Stärke und Freundschaft. Stärkung der kindlichen Persönlichkeit.Selbstständige Arbeit an der Lerntheke zum Thema „Grüffelo“.
12.11.2019Dienstag Arbeit mit dem Text und der Anlauttabelle. Grüffelo-Song als Wiederholung der besprochenen Eigenschaften und Bewegungspause für Schüler.Waldtiere aus der Geschichte kennenlernen. Stabpuppen und Masken anfertigen. Grüffelo-Film.Selbstständige Arbeit an der Lerntheke zum Thema „Grüffelo“.
13.11.2019Mittwoch Stabpuppen und Masken beenden. Die Geschichte mit eigenen Worten und mit angefertigten Stabpuppen wiedergeben.Selbstständige Arbeit an der Lerntheke zum Thema „Grüffelo“.
14.11.2019Donnerstag Kita-Besuch (3 Schüler)Selbstständige Arbeit an der Lerntheke zum Thema „Grüffelo“.
15.11.2019Freitag Ausstellung über die Hauptfiguren aus dem Buch „Grüffelo“.Selbstständige Arbeit an der Lerntheke zum Thema „Grüffelo“.

 


 

 

 

Projektwoche  vom 11.11.-15.11.2019   „Lesen“

 

Thema: „Der Löwe und die kleine Maus“ und „Der Rabe und der Fuchs“

Klasse: 2a

Verantwortliche/ Begleiter: Frau Hanyildiz, Frau Heinicke

Einbeziehung von: Fabeln, Tandem-Lesen und Gruppenarbeit

 

Rahmenlehrplan/ Standard: Fächerübergreifend Deutsch, Sachunterricht, PC und Kunst

Deutsch: Die SuS lesen die Fabel im Tandem und üben das Vorlesen im Plenum. Zudem wird durch den handlungsorientierten Unterricht, die Vorstellung über die verschiedenen Tiere, geprägt. Die Lesekompetenz sowie das aktive Zuhören werden gefördert.

Sachunterricht: Die SuS lernen die typischen Charaktereigenschaften der Tiere (der Löwe, die Maus, der Rabe und der Fuchs) kennen. Sie versuchen die Eigenschaften der Tiere durch einen Rollenspiel darzustellen.

PC: Die SuS werden Bilder/Steckbriefe zu den einzelnen Tieren erstellen.

Kunst: Die SuS werden Tiermasken basteln, um sich bei dem Rollenspiel besser in die jeweiligen Tiere hineinzuversetzen.

Ziel: Die SuS lesen eine Fabel und reflektieren die Inhalte mit ihren eigenen Erfahrungen. Sie lernen, dass Fabeln kurze Geschichten sind, in denen Tiere die Handlungen von Menschen übernehmen und eine Lehre oder eine Moral überbringen.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag

Inhalt

11.11.2019

Einstieg in Der Löwe und die kleine Maus“ und „Der Rabe und der Fuchs“. Die SuS lernen was Fabeln sind und was sie bewirken.

12.11.2019

Die Sus lesen im Tandem die Fabel. Die Fabel wird in der Gruppe näher betrachtet und dazu Arbeitsblätter bearbeitet. Die SuS überlegen, welche Charaktereigenschaften die jeweiligen Tiere besitzen könnten.

13.11.2019

Die SuS erstellen Steckbriefe und Tiermasken zu den jeweiligen Tieren in ihrer Gruppe. Die SuS üben das Vorlesen im Tandem.

14.11.2019

Die SuS üben das Rollenspiel in ihren Gruppen und präsentieren ihre Ergebnisse der eigenen Klasse vor.

15.11.2019

Die SuS erproben ihre Rollenspiele erneut und die Bühne wird zum Präsentieren vorbereitet. Anschließend werden die Ergebnisse anderen Klassen vorgestellt.

  

 


 

 

Projektwoche vom 11.11. – 15.11.19 „Lesen“

 

Thema: Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte.

Klasse: 2b        

Verantwortliche/ Begleiter: Frau Hauswald, Frau Schönfeld

 

Einbeziehung von: Jugendbuch, Tandem-Lesen

 

Rahmenlehrplan/ Standard: Fächerübergreifend Deutsch, Kunst und PC

Deutsch: Die SuS lesen das Buch, teilweise im Tandem, teilweise wird Ihnen vorgelesen. Zur Festigung bearbeiten sie verschiedene Arbeitsblätter zum Inhalt. Die Lesekompetenz sowie das aktive Zuhören werden geschult.

Kunst und PC: Im Laufe der Woche sollen Bilder/Steckbriefe zu den einzelnen Tieren erstellt werden. Zudem sollen Tiermasken gebastelt werden, um sich bei dem Rollenspiel besser in die jeweiligen Tiere hineinzuversetzen.

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler lesen eine Ganzschrift und reflektieren die Inhalte mit ihren eigenen Erfahrungen. Sie lernen, dass das Schreiben sehr wichtig ist, um die Fähigkeit der schriftlichen Kommunikation zu erlernen. Die Lesekompetenz wird auf allen Ebenen erlernt.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.2019 Die SuS lernen das Buch kennen und stellen Vermutungen über die Hauptfigur (dem Löwen) an.Die ersten Seiten werden gelesen und der Brief vom Affen analysiert. Ein Lesebegleitheft wird erstellt.
12.11.2019 Die SuS lesen im Tandem einzelne Textpassagen. Die Briefe vom Nilpferd und des Mistkäfers werden näher betrachtet und dazu verschiedene Arbeitsblätter bearbeitet.Die bisherigen Tiere werden als Tiermasken gebastelt.
13.11.2019 Die SuS lesen weiter in der Ganzschrift und die nächsten zwei Briefe (Krokodil und Geier) werden unter die Lupe genommen. Das bisher gelesene wird zusammengefasst und dazu verschiedene Arbeitsblätter bearbeitet.
14.11.2019 Die SuS werden in Gruppen eingeteilt und erhalten unterschiedliche Arbeitsaufträge: Rollenspiele einstudieren, Briefe schreiben, Dschungel-Deko basteln.
15.11.1209 Generalprobe der Rollenspiele. Fertigstellung der Dekoration in der Buchvorstellungsecke.Präsentation des Ergebnisses/Austausch mit einer anderen Klasse.

 


 

 

 

Projektwoche  vom 11.11.-15.11.2019   „Lesen“

 

Thema: „Otto die kleine Spinne“ von Guido van Genechten

Klasse: 2c        

Verantwortliche/ Begleiter:  Frau Musall, Frau Michel

Einbeziehung von: Mehrsprachigkeit, Familiensprachen, Niko-Anlauttabelle, FRESCH-Methode

Rahmenlehrplan/ Standard:  Fächerübergreifend Deutsch, Sachunterricht, Bildende Kunst

Deutsch: Die SuS erfassen den Inhalt des Buchs durch das ritualisierte Vorlesen und die angeleitete Bildbetrachtung und Bilden durch das Erzeugen von Leerstellen eigene Vorstellungen zum Handlungsverlauf der Geschichte. Sie vergleichen verschiedene Handlungsvarianten und benennen Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede.

Sachunterricht: Die SuS lernen die grundlegenden Merkmale der Tierart „Webspinne“ kennen.

Kunst: Die SuS füllen literarische „Leerstellen“ zeichnerisch und erzählen hierdurch die Geschichte weiter.

Ziel: Die SuS erfassen eine Geschichte durch das ritualisierte Vorlesen und die angeleitete Bildbetrachtung. Sie nutzen Leerstellen in der Handlung, um eigene Vorstellung zu entwickeln. Sie vergleichen verschiedene Handlungen der Hauptfigur und benennen Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.2019 Einstieg in „Otto, die kleine Spinne“: Gibt es liebe Spinnen?Grundlage: Das Tier „Spinne“
12.11.2019 Gestaltung einer VorlesesituationBildbetrachtung: Ottos MimikWer hat Angst vor Spinnen?Erste Vorstellungsbilder entwickeln
13.11.2019 Gestaltung einer VorlesesituationBildbetrachtung: Die Mimik der anderen TiereVorstellungsbilder entwickeln: Der einsame Otto
14.11.2019 Gestaltung einer VorlesesituationBildbetrachtungOttos Paket: Leerstellen füllen
15.11.2019 Bündeln der Arbeitsergebnisse, Vorstellung ausgewählter Produkte in KleingruppenAustausch mit einer anderen Lerngruppe

 


 

 

Projektwoche vom 11.11.-15.11.2019 „Lesen“

 

Klasse:    3a     

Thema: „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ von Martin Baltscheit

 

Verantwortliche/ Begleiter:  Frau Kegler, Frau Reiske

Einbeziehung von:   Kinderbuch, Besuch des Zoos (außerschulischer Lernort), Tandem-Lesen, Antolin

Rahmenlehrplan/ Standard:  Fächerübergreifend Deutsch, Sachunterricht, Kunst und PC

Deutsch: Die SuS lesen das Kinderbuch teils allein, teils im Tandem und teilweise wird ihnen vorgelesen. Zur Festigung bearbeiten sie verschiedene Arbeitsblätter zum Inhalt sowie ein Quiz bei Antolin. Es werden die Lesekompetenz, die Informationsentnahme aus Texten, das betonte Vortragen sowie das aktive Zuhören geschult. Durch das Präsentieren der Arbeiten wird das freie Reden vor der Klasse geübt.
Sachunterricht: Die SuS sammeln Informationen zu den im Buch vorkommenden Tieren und erstellen entsprechende Steckbriefe.
Kunst: Verschiedene Tiere und/oder Szenen des Buches werden mit Deckfarben gestaltet.

PC: Die SuS lernen kindgerechte Adressen und Homepages für ihre Recherche zu den verschiedenen Tieren kennen. Quiz bei Antolin.

Ziel:  Die Kinder beschäftigen sich über einen längeren und zusammenhängenden Zeitraum mit einem Kinderbuch und üben so konzentriert das laute Vorlesen, aktive Zuhören und Verstehen von Texten.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.2019 Vorstellung des Projekts, vorlesen und lesen des Buches (im Tandem), Besprechung des Inhalts, verschiedene Tiere aus der Geschichte werden mit Deckfarbe gestaltet.
12.11.2019 Lesen mit verteilten Rollen, Bearbeitung verschiedener Arbeitsblätter zum Inhalt, Quiz bei Antolin
13.11.2019 Besuch im Zoologischen Garten, Informationen über die Tiere der Geschichte sammeln
14.11.2019 Tiersteckbriefe erstellen mit Hilfe der Informationen aus dem Zoo sowie Recherche im Internet und verschiedenen Tierbüchern, Szenen aus dem Buch malen, Bearbeitung verschiedener Arbeitsblätter zum Buch
15.11.2019 Lesen mit verteilen Rollen und Betonung, Brief des Löwen an die Löwin schreiben, Präsentation der Steckbriefe, Austausch mit einer anderen Klasse

 

 

 


 

 

Projektwoche  vom 11.11.-15.11.2019   „Lesen“

 

Thema: „Die große Wörterfabrik“ von Agnès de Lestrade (Text) und Valerie Docampo (Illustrationen)

Klasse: 3b       

Verantwortliche/ Begleiter:  Frau Wiek/ Herr Nurel / Frau Michel/ Herr Rathjen

 

Einbeziehung von: Kinderbuch/Klanggeschichte/Antolin o. Plickers

Rahmenlehrplan/ Standard:  Fächerübergreifend Deutsch, Kunst, PC

Deutsch: Die Schülerinnen und Schüler lernen das Bilderbuch die „große Wörterfabrik“ kennen. In einer Lese-und Schreibwerkstatt erschließen sich die Schülerinnen und Schüler den Inhalt des Buches auf ihrem individuellen Niveau und werden gleichzeitig angeregt, über die Bedeutung von Sprache nachzudenken.

Kunst: Die Kinder gestalten eine eigene Wörterfabrik.

PC: Quizfragen zum Buch werden mit dem Programm Antolin oder Plickers beantwortet.

 

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler lesen eine Ganzschrift. Sie können Fragen zum Text durch sinnentnehmendes Lesen beantworten. Sie können sich in literarische Figuren hineinversetzen und Verhaltensweisen und Gefühle reflektieren. Die Schülerinnen und Schüler denken über Sprache nach und erweitern ihren Wortschatz.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.19 - Einführung: Es gibt ein Land... – Kennenlernen des Bilderbuches „Die große     Wörterfabrik“- Unterscheiden von wertvollen, nützlichen und wertlosen Wörtern und nach ihrem   Wert sortieren- Die Schülerinnen und Schüler lesen das Buch gemeinsam in der Klasse- Wann braucht man viele Wörter, wann wenige? 
12.11.19 - Klanggeschichte „Die große Wörterfabrik“ als Wiederholung- Quiz: Antolin/ oder Plickers- Gestaltung einer eigenen Wörterfabrik
13.11.19 - Wörter thematisch ordnen und Wortsammlungen anlegen- Wörter nach Wortarten sortieren- Wörter zusammensetzen- Lieblingswörter (ABCdarium), Arbeit mit dem Wörterbuch- Wunderschöne Wörter und Sätze zum Verschenken aufschreiben
14.11.19 -  Die Schüler versetzen sich in die Lage von Paul, der Marie ein Geschenk machen möchte und sprechen über Gefühle- Paul und Marie sprechen ohne Wörter: Pantomime/Szenisches Spiel- Paul schreibt einen Brief an Marie: Einen Brief verfassen
15.11.19 - Reflexion über die Ergebnisse der Werkstatt und das Buch- Präsentation der Ergebnisse/Austausch mit anderen Klassen

 

 

 

 


 

 

Projektwoche vom 11.11. - 15.11.2019 „Lesen“

 

Thema: „Charlie und die Schokoladenfabrik“ von Roald Dahl

Klasse: 4a        

Verantwortliche/ Begleiter: Herr Smirnov, Frau Kieslich

Einbeziehung von: Kinder- und Jugendbuch, Tandem-Lesen

Rahmenlehrplan/ Standard: Fächerübergreifend Deutsch und Kunst.

Deutsch: Die SuS lesen das Buch kapitelweise, teilweise im Tandem, teilweise wird Ihnen vorgelesen. Die Lesekompetenz sowie das aktive Zuhören werden geschult. Sie lernen Informationen aus Texten zu entnehmen, Kerngedanken und Zusammenhänge in Texten zu erkennen, zu sammeln und bildlich wieder zu geben. Zur Festigung des Inhalts bearbeiten sie verschiedene Arbeitsblätter. Durch das Präsentieren ihrer Arbeit schulen sie das freie Reden vor der Klasse.

Kunst: Das Erarbeiten einer farblichen und fantasievollen Bildgestaltung von verschiedenen Szenen des Kinder- und Jugendbuches.

Ziel: Die SuS beschäftigen sich über einen längeren und zusammenhängenden Zeitraum mit einem Kinder- und Jugendbuch und üben so konzentriert das laute Vorlesen, aktive Zuhören und Verstehen von Texten.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
Mo, 11.11.19 Vorstellung des Projekts: zeitlicher Ablauf der Woche, Erstellung von Steckbriefen zu den Hauptfiguren, Präsentation. „Was erwartet mich?“ – Beschäftigung mit dem Buchcover (Bild + Titel). Gemeinsames Lesen der ersten 6 Kapitel, Tandem-Lesen der Kapitel 7 bis 12, Bearbeitung verschiedener Arbeitsblätter zur Sicherung des Inhalts. Vorführung einiger Ausschnitte aus dem dazugehörigen Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“.
Di, 12.11.19 Gemeinsames Lesen, Vorlesen und Tandem-Lesen der Kapitel 13 bis 22. Bearbeitung verschiedener Arbeitsblätter zur Sicherung des Inhalts. Vorführung einiger Ausschnitte aus dem dazugehörigen Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“.
Mi, 13.11.19 Gemeinsames Lesen, Vorlesen und Tandem-Lesen der Kapitel 23 bis 30. Bearbeitung verschiedener Arbeitsblätter zur Sicherung des Inhalts. Vorführung einiger Ausschnitte aus dem dazugehörigen Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“.
Do, 14.11.19 Gruppenarbeit: Anfertigung farbiger Zeichnungen zu den Hauptfiguren des Buches. Inhaltliche Auseinandersetzung mit den Steckbriefen zu den Hauptfiguren sowie deren Illustration.
Fr, 15.11.19 Bildung eines abschließenden Urteils zur Lektüre. Vergleich zwischen Buch und Film sowie Diskussion zur Umsetzung der Buchvorlage. Zusammenführung aller bisher erarbeiteten Elemente zu Augustus Glupsch, Micky Schießer, Veruschka Salz, Violetta Beauregard, Charlie Bucket, Herr Willy Wonka. Präsentation.

 

 


 

 

Projektwoche  vom 11.11.-15.11.2019   „Lesen“

 

Thema: Ursel Scheffler „Kugelblitz jagt Mister X“

Klasse: 4b        

Verantwortliche/ Begleiter:  Frau Pflügl/ Herr Seidel

Einbeziehung von: Jugendbuch, Tandem-Lesen

Rahmenlehrplan/ Standard:  Fächerübergreifend Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Kunst und PC

Deutsch: Die SuS lesen das Buch kapitelweise, teilweise im Tandem, teilweise wird Ihnen vorgelesen. Zur Festigung bearbeiten sie verschiedene Arbeitsblätter zum Inhalt. Die Lesekompetenz sowie das aktive Zuhören werden geschult.

Mathematik: Die SuS lernen sich in dem Zahlenraum bis 1000000 zu orientieren. Sie lernen Größen und Längen in Alltagssituationen kennen und wie man mit ihnen umgeht.

Sachunterricht: Die SuS lernen sich auf einem Stadtplan und dem U-Bahn-Plan von Berlin zurechtzufinden und Entfernungen zu erkennen.

Kunst: Es wird eine Bildergeschichte zum Buch angefertigt. Die SuS gestalten einzelne Bilder zu jedem Kapitel.

PC: Die SuS informieren sich über einzelne Handlungsorte im Buch.

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler lesen eine Ganzschrift und reflektieren die Inhalte mit ihren eigenen Erfahrungen. Sie lernen ausgewählte Plätze Berlins kennen. Die Lesekompetenz wird durch die anhaltende Beschäftigung mit der Ganzschrift gestärkt.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.2019 Die SuS lernen das Buch kennen und stellen Vermutungen über die Lektüre an.Es werden die ersten Kapitel gelesen und erarbeitet. 
12.11.2019 Die SuS lesen im Tandem einzelne zugeteilte Kapitel. Die SuS lernen den Berliner Hauptbahnhof kennen, einen vereinfachten Stadtplan von Berlin und einige ausgewählte Sehenswürdigkeiten. 
13.11.2019 Verschiedene Fußballstadien werden genauer beleuchtet und der mathematische Aspekt (Zuschauerzahlen, Zeit, Größe,…) werden in den Mittelpunkt gerückt. 
14.11.2019 Weiterarbeiten an der Bildergeschichte. Die SuS lesen weiter in der Lektüre. 
15.11.2019 Fertigstellung der Bildergeschichte. Erfahrungsaustausch.Präsentation des Ergebnisses/Austausch mit einer anderen Klasse.

 

 


 

 

Projektwoche vom 11.11.-15.11.2019 „Lesen“

 

Thema: Erich Kästner „Das doppelte Lottchen“, „Emil und die Detektive“, „Anton und Pünktchen“

Klasse: 4c      

Verantwortliche/ Begleiter: Frau Schmidt, Herr Nurel, Frau Jander

 

Einbeziehung von: Kinderbücher, Tandem-Lesen, Antolin

Rahmenlehrplan/ Standard:  Fächerübergreifend Deutsch, Sachunterricht, Kunst und PC

Deutsch: Die SuS lesen das Buch kapitelweise, teilweise im Tandem, teilweise wird Ihnen vorgelesen. Zur Festigung erzählen sie den Inhalt nach. Die Lesekompetenz sowie das aktive Zuhören werden geschult. Sie erfahren etwas über den Autor Erich Kästner. Sie erstellen einen Steckbrief.

Sachunterricht: Die SuS erleben verschiedene Kinderfreundschaften. In der Lesewoche werden die Handlungsorte der Bücher im Internet recherchiert.

Kunst: Die SuS interpretieren die Zeichnungen in ihrem Buch.

PC: Die SuS suchen im Internet Informationen über den Schriftsteller Erich Kästner. Sie informieren sich über die Handlungsorte. Quiz in Antolin lösen.

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler lesen eine Ganzschrift und reflektieren die Inhalte mit ihren eigenen Erfahrungen. Die Lesekompetenz wird durch die anhaltende Beschäftigung mit der Ganzschrift gestärkt.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.2019 Die SuS wählen ihr Buch aus und stellen Vermutungen über die Lektüre an. Sie lesen im Tandem. 
12.11.2019 Wir besuchen die GAS. Die SuS lesen im Tandem weitere Kapitel. 
13.11.2019 Die SuS erzählen den bisherigen Inhalt ihrer Geschichte nach, zeigen und interpretieren die entsprechenden Bilder der Kapitel. 
14.11.2019 Die SuS informieren sich im Internet über den Autor Erich Kästner und erstellen einen Steckbrief. Sie lesen weiter in der Lektüre. Quiz in Antolin lösen. 
15.11.2019 Präsentation des Ergebnisses/Austausch mit einer anderen Klasse: Steckbrief Erich Kästner, ausgewählte Textstellen vorlesen,Filmausschnitte ansehen.

 

 


 

 

Projektwoche  vom 11.11.-15.11.2019   „Lesen“

 

Thema: Thilo Petry-Lassak  (THiLO) „Der geheime Kontinent“

Klasse:   5a      

Verantwortliche/ Begleiter:  Frau Bercean/Frau Patzak

Einbeziehung von: Kinderbuch, Bildgestaltungsprogramm, Tandem-Lesen, Antolin

Rahmenlehrplan/ Standard: fächerübergreifend Deutsch, Kunst und PC

Deutsch: Die Schüler und Schülerinnen lesen das Kinderbuch ausschnittweise, davon einige Teile im Tandem. Sie festigen ihre Lesekompetenz und üben das aktive Zuhören. Die SuS vergleichen das Gelesene mit eigenen Erfahrungen und Vorstellungen, gestalten ein Lesetagebuch und ein gemeinsames Klassenposter.

PC: Die SuS informieren sich über den Autor im Internet. Für die Gestaltung des Klassenposters werden  Bildbearbeitungsprogramme benutzt.

Kunst: Die SuS fertigen ein Lesetagebuch an und gestalten ein Klassenposter.

Ziel: Die Schüler und Schülerinnen beschäftigen sich über einen längeren und zusammenhängenden Zeitraum mit einem Kinderbuch, reflektieren die darin vorkommenden Probleme, stärken ihre Lesekompetenz, gestalten ein Lesetagebuch sowie ein Klassenposter.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.2019 SchülerInnen lernen das Buch kennen, lesen gemeinsam den Prolog, klären Begriffe und lesen anschließend selbständig, im Tandem und in der Gruppe das jeweils zugeteilte Kapitel des Buches „Der geheime Kontinent“ 
12.11.2019 Weiterlesen im Buch,Recherche zum Buch, zum Autor sowie Gestaltung des Lesetagebuchs 
13.11.2019 Spezielle Arbeitsaufträge für die verschiedenen Gruppen Steckbriefe zu den wichtigsten PersonenWeiterarbeit am Lesetagebuch 
14.11.2019 Arbeit am LesetagebuchGestaltung des Klassenposters 
15.11.2019 Auswertung der Projektwoche - QuizPräsentation der Ergebnisse/Austausch mit anderen Klassen 

 

 


 

 

Projektwoche  vom 11.11.-15.11.2019   „Lesen“

 

Thema: THILO „Der geheime Kontinent“

Klasse: 5b        

Verantwortliche/ Begleiter:  Frau Fielko / Frau Kaiser

Einbeziehung von: Jugendbuch, Tandem-Lesen

 

Rahmenlehrplan/ Standard:  Fächerübergreifend Deutsch, Gesellschaftswissenschaften, Kunst, PC

Deutsch: Die SuS lesen gemeinsam in der Klasse das gesamte Buch. Dabei erfolgt das Lesen als stilles Lesen, Lesen im Tandem und als lautes Vorlesen. Als Hausaufgabe werden verschiedene Leseaufträge bearbeitet. Die Lesekompetenz sowie das aktive Zuhören werden geschult.

Gesellschaftswissenschaften: Die SuS wiederholen die Einteilung der Erde in die Kontinente. Die Arbeit mit dem Atlas wird gefestigt.

PC: Der Umgang mit digitalen Medien wird durch die Arbeit mit dem Plickers-Programm vertieft.

Kunst: Handlungsorientiert wird der Inhalt des Buches durch eine Buchbox vertieft.

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler lesen eine Ganzschrift und reflektieren die Inhalte mit ihren eigenen Erfahrungen. Sie erweitern ihre Lesekompetenz und wenden Lesestrategien an. Sie festigen die Orientierung auf dem Globus/im Atlas und die Einordnung einzelner Wohnorte auf den unterschiedlichen Kontinenten.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.2018 - Kennenlernen des Buches, Lesen Kapitel 1-2- erste Begegnung mit der Thematik Fantasiegeschichte- Beginn Buchbox- HA: Kapitel 3
12.11.2018 - Lesen Kapitel 3-5- Weiterarbeit Buchbox- HA: Kapitel 6
13.11.2018 - Lesen Kapitel 7-9- Weiterarbeit Buchbox- HA: Kapitel 10
14.11.2018 - Lesen Kapitel 11-14- Weiterarbeit Buchbox
15.11.2018 - Fertigstellung der Buchbox- Reflexion der Lesewoche- Präsentation des Ergebnisses/Austausch mit anderen Klassen

 


 

 

Projektwoche  vom 11.11.-15.11.2019   „Lesen“

 

Thema: Im Bann des Tornados

Klasse: 6a        

Verantwortliche/ Begleiter:  Frau Pixa / Frau Krasteva

Einbeziehung von: Jugendbuch, Tandem-Lesen

 

Rahmenlehrplan/ Standard:  Fächerübergreifend Deutsch, Gesellschaftswissenschaften, Kunst, PC

Deutsch: Die SuS lesen die Erzählung Im Bann des Tornados. Das gemeinsame Lesen erfolgt als stilles Lesen, Lesen im Tandem und lautes Vorlesen. Die SuS führen ein Lesetagebuch und bearbeite Leseaufträge zur Erzählung. Dabei werden die Lesekompetenz, aktives Zuhören sowie das freie und angeleitete Schreiben geschult.

Gesellschaftswissenschaften: SuS erfahren Landeskundliches über die USA (Geografie, Kultur)

PC: SuS  benutzen das Internet zur Informationsrecherche über die USA.

Kunst: Flechten eines Lesezeichens, Illustrieren des Lesetagebuches, Zeichnen einer Comic-Sequenz

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler lesen ein Kinderbuch,  setzen sich mit dem Inhalt des Buches auseinander und bringen  ihre eigenen Erfahrungen ein. Dabei erweitern sie ihre Lesekompetenz und wenden ihnen bekannte Lesestrategien an. Sie erweitern ihre Allgemeinbildung, indem sie mit dem Leben in der USA konfrontiert werden.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

 Tag Inhalt
11.11.2018 - Rund ums Lesen: Wörterliste (Wortschatzerweiterung)- Kennenlernen des Buches:  Angaben auf dem Cover und im Inneren- Lesen Kapitel 1-3- Lesetagebuch führen- HA: Kapitel 4
12.11.2018 - Rund ums Lesen: Kreuzworträtsel (Wortschatzerweiterung)- Lesen Kapitel 5-7- Lesetagebuch führen- Tornado, USA- HA: Kapitel 8
13.11.2018 - Rund ums Lesen: Wörterliste (Wortschatzerweiterung)- Lesen Kapitel 9-11- Lesetagebuch führen- Comic zur Erzählung- HA: Kapitel 12-13
14.11.2018 - Lesen Kapitel 14-15- Comicsequenz zeichnen
15.11.2018  - Reflexion der Lesewoche- Präsentation des Ergebnisses/Austausch mit anderen Klassen

 

 

 


 

 

Projektwoche  vom 11.11.-15.11.2019   „Lesen“

 

Thema: Cornelia Funke „Herr der Diebe“

Klasse: 6b        

Verantwortliche/ Begleiter:  Frau Fritz/ Frau Rudolph

Einbeziehung von: Jugendbuch, Tandem-Lesen, Antolin

 

Rahmenlehrplan/ Standard:  Fächerübergreifend Deutsch, Gesellschaftswissenschaften und PC

Deutsch: Die SuS lesen das Buch kapitelweise. Es werden verschiedene Arbeitsaufträge zum Inhalt bearbeitet. Die Lesekompetenz sowie das aktive Zuhören werden geschult.

Gesellschaftswissenschaften: Die SuS führen eine Pro- und Kontradebatte zum Thema Tourismus am Beispiel von Venedig, dem Handlungsort der Ganzschrift.

PC: Die SuS recherchieren zum Thema „Reisen heute“ (Vor- und Nachteile für Menschen, Flora, Fauna und das Klima)

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler lesen eine Ganzschrift und reflektieren den Inhalt, wobei der Schwerpunkt auf dem Thema „Freundschaft“ liegt. Die Lesekompetenz wird durch die anhaltende Beschäftigung mit der Ganzschrift gestärkt.

Die SUS erkennen, dass Massentourismus Nachteile für Menschen, Flora und Fauna und das Klima hat.

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Tag Inhalt
11.11.2019 Die SuS lernen das Buch kennen und stellen Vermutungen über die Lektüre an.Die ersten Kapitel werden gelesen. Sie lernen die Hauptpersonen und den Handlungsort Venedig kennen. 
12.11.2019 Die SuS lesen einzeln oder im Tandem weiter. Arbeitsaufträge werden eigenständig oder in Gruppen bearbeitet. 
13.11.2019 Weiterlesen und bearbeiten der Arbeitsaufträge. Recherchieren im Internet. 
14.11.2019 Weiterlesen und bearbeiten der Arbeitsaufträge.Das Phänomen Massentourismus in Venedig wird thematisiert.
15.11.2019 Fertigstellung der Aufgaben. Feedback zur Lesewoche.Präsentation des Ergebnisses/Austausch mit einer anderen Klasse.